Stadt Obernburg Stadt Obernburg

Welterbetag im Römermuseum

17.05.2019
Aktionsstände und Ausstellungseröffnung „Wiederentdeckt! Obernburger Römerschätze“

Genius_Basis_fertig Kopie.jpg

UNESCO-Welterbetag am 2. Juni 2019

 

Römermuseum - Aktionsstände und Ausstellungseröffnung „Wiederentdeckt! Obernburger Römerschätze“

 

Die Römerstadt Obernburg feiert mit den Limesorten im Landkreis Miltenberg von Reichartshausen bis Niedernberg am 2. Juni 2019 ihr Welterbe. Zum UNESCO-Welterbetag findet der Besucher auf dem Platz vor dem Museum Aktionsstände des Förderkreises Mainlimes-Museum. Das Leben bei den Römern wird hier für alle Sinne und Altersgruppen erfahrbar. Römische Kinderspiele laden zum Mitmachen ein, Rüstungen und Tuniken können anprobiert werden, eine Schreibwerkstatt öffnet, römische Heilkunde wird erläutert und vieles mehr. Dazu gibt es Mulsum und Mostbrötchen.

 

Zugleich ist an diesem Tag im Römermuseum zum ersten Mal die Sonderausstellung „Wiederentdeckt!“ geöffnet. Diese widmet sich in einer spannenden Spurensuche vergessenen Obernburger Römerschätzen.

 

Bis heute entdeckt man am UNESCO-Welterbe Limes in Obernburg – neben viel beachteten Fundkomplexen wie Benefiziarierstation, Gräberfeld und Jupitergigantensäule – kleine Preziosen aus der Antike. Sie stammen aus allen erdenklichen Orten der Stadt und der Gemarkung. Meist verschwanden sie aus den unterschiedlichsten Gründen in Kellern, Speichern und Archiven. Dort legte sich Staub über sie.

 

Die Ausstellung ermittelte in privaten Sammlungen, stöberte in Nachlässen, recherchierte in Akten und Archiven sowie mit öffentlichen Aufrufen. Manchmal half auch der Zufall.

Leihgeber der Exponate sind Finder und Erben, Kirche und Staat. Zutage treten Stories, Fakten und Indizien, die sich zu einem lebendigen Puzzle runden. Sichtbar wird die vielgestaltige und außergewöhnliche Geschichte einer Stadt. (Weitere Detailinformationen zur Ausstellung folgen.) Um 16 Uhr führt der Museumsleiter Eric Erfurth durch die Ausstellung.

 

Zuvor um 14 Uhr kann der Besucher das römische Obernburg mit einer Stadtführung erkunden. Katharina Rauschert geleitet als Bibulia, die in der Kastellsiedlung die Frau eines römischen Händlers war, durch das antike Erbe der Stadt.

Darüber hinaus sind am UNESCO-Welterbetag an den Limesorten Reichartshausen, Bürgstadt, Miltenberg, Wörth und Niedernberg zahlreiche attraktive Veranstaltungen geboten.

 

Die Termine in Obernburg sind:

Museumsöffnung mit Besuch Sonderausstellung „Wiederentdeckt!“ 13-18 Uhr

Aktionsstände am Römermuseum 13-18 Uhr

Römische Stadtführung 14 Uhr

Museumsführung „Wiederentdeckt!“ 16 Uhr

 

Für alle Veranstaltungen am UNESCO-Welterbetag ist der Eintritt frei.

 

BU Bub mit Römerhelm:

Aktionsstände am Römermuseum

 

BU Genius:

In der Sonderausstellung „Wiederentdeckt!“ zu bewundern: Genius, gefunden im Niederfeld

Bilder: Eric Erfurth

Kategorien: Kultur & Geschichte