Stadt Obernburg Stadt Obernburg

Gewerbe: Hilfe in der Krise

06.04.2020
„Business-Angels“, Soforthilfe, Coaching und mehr

AKTUELL
Öffnungszeiten / Liefer- und Abholdienste der Gastronomie, Geschäfte, Firmen  (inLink)  



17.04. NEU  Pressemitteilung der Staatskanzlei zu Corona-Maßnahmen ab 20.04.  (PDF, 40 KB) 

06.04.  Steuerliche Sofortmaßnahmen zur Abmilderung der wirtschaftlichen Auswirkungen  (PDF, 684 KB) 

03.04.  Crowdfunding-Plattform für Künstler, Kulturschaffende, Sportvereine sowie kleine / mittlere Unternehmen 

02.04.  Corona-Soforthilfe

Immer wieder taucht die Frage auf, ob und inwieweit Unternehmen zunächst private Mittel einsetzten müssen, bevor sie das Corona Soforthilfeprogramm in Anspruch nehmen können.

Hierzu hat das Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie mitgeteilt, dass das Bundesprogramm Soforthilfe Corona in Fällen bis einschließlich 10 Mitarbeiter künftig das Bayerische Soforthilfeprogramm weitestgehend ersetzt. In diesen Fällen müssen die Antragsteller in Zukunft nicht mehr auf ihr Privatvermögen zurückgreifen. Sprich: Antragsteller mit maximal 10 Mitarbeitern müssen künftig keine privaten liquiden Mittel mehr einsetzen.

Darüber hinaus hat der Ministerrat am 1. April 2020 beschlossen, die Richtlinien des bayerischen Programms mit Blick auf die Definition des Liquiditätsengpasses an die Regelungen des Bundesprogramms anpassen, um im Verwaltungsvollzug einen Gleichlauf der beiden Programme zu gewährleisten.

Regelmäßig aktualisierte Informationen zum Antragsverfahren finden Sie unter https://www.stmwi.bayern.de/soforthilfe-corona


27.03. 

Kostenfreie Hilfestellung

Das StadtMarketing Obernburg hat im Rahmen des bestehenden Förderprogramms der Günther Rid-Stiftung ein kostenfreies Beratungskontingent organisiert. Die Beratung wird dabei durchgeführt von der CIMA Beratung + Management GmbH.

In Anbetracht der aktuellen Krisensituation richten wir die ursprünglichen Beratungsinhalte neu aus und bieten wir Ihnen kostenfreie Hilfestellung bei allen Fragen rund die bestmögliche Ausrichtung Ihres Unternehmens in der heutigen Zeit an. Inhaltliche Schwerpunkte liegen dabei in der Herstellung einer sehr guten digitalen Sichtbarkeit Ihres Unternehmen bzw. Ihre Angebotes sowie in der Liefer/-Abholung von Produkten an Ihre Kunden. Die Beratung durch die CIMA findet – einzeln oder in Gruppen – bedarfsgerecht zunächst telefonisch oder per Videokonferenz statt. Das Coaching ist für Sie kostenfrei (Achtung: Das Kontingent ist begrenzt!).

Die Koordination der Beratung erfolgt durch: stadtmarketing@obernburg.de (06022-6191-20) oder über Bürgermeister Dietmar Fieger (06022-6191-19)

Nutzen Sie das Coaching jetzt – damit Sie gut durch die Krise kommen!



Unternehmerpersönlichkeiten helfen Gewerbetreibenden ehrenamtlich in der Krise

Obernburg. Zur Unterstützung ihrer Geschäftsleute und Gewerbetreibenden konnte die Stadt Obernburg sogenannte „Business Angels“ gewinnen. Das sind namhafte Persönlichkeiten aus Obernburg und Eisenbach, die in ihrem früheren Berufsleben als Geschäftsführer und Bankvorstände eine hohe Verantwortung getragen haben.

Namentlich sind es Dr. Eberhard Kroth (ehemaliger Geschäftsführer von Reis Robotics) und Hans Schmittner (ehemaliger Sparkassenvorstand), beide aus Obernburg, sowie Roland Korn (ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank Obernburg-Bachgau) aus Eisenbach. Aufgabe dieser „Business Angels“ ist es, Obernburger und Eisenbacher Geschäftsleute und Gewerbetreibende in Zeiten der Coronakrise mit Rat und Tat zu unterstützen. So etwa beim Stellen von Anträgen auf Soforthilfen oder auch mit einem fachkundigen Rat, was jetzt zu tun ist, um bestmöglich durch die Krise zu kommen. Für dieses außergewöhnliche Engagement bedankt sich Obernburgs Bürgermeister Dietmar Fieger und ruft auf: „Bitte nutzen Sie als Gewerbetreibender bei Bedarf diese besondere Unterstützung“.

Die „Business Angels“ sind rein ehrenamtlich tätig. Sie unterstützen die Arbeit der Hausbanken vor allem dort, wo deren Beratungskapazitäten derzeit nicht mehr ausreichen, um alle Anfragen zu bewältigen. Der Erstkontakt zu ihnen wird über die Stadt Obernburg, Bürgermeister Dietmar Fieger (06022 / 6191-19) oder Stadtmarketingleiter Matthias Kraus (06022 / 6191-20; stadtmarketing@obernburg.de)  hergestellt.

Kategorien: Stadtmarketing, Pressemitteilung Stadt Obernburg