Stadt Obernburg Stadt Obernburg

Wiederentdeckt! Obernburger Römerschätze

bis

Veranstalter:
Stadt Obernburg
Mainlimes-Museum Förderkreis e.V.
Veranstaltungsort: Römermuseum Obernburg
Untere Wallstraße 29a
63785 Obernburg
Wiederentdeckt! Obernburger Römerschätze Sonderausstellung Römermuseum Obernburg am Main 2. Juni–29. September 2019
Kategorien: Brauchtum, Museum

Eine Römerstadt findet ihre Schätze. Seit Generationen treten aus dem Untergrund Obernburgs besondere Dinge ans Tageslicht.
Wenn im »Pompeji am Main« ein Loch gegraben wird, kommen sehr häufig Relikte aus der Römerzeit des 2. und 3. Jahrhunderts n. Chr. zum Vorschein.

Bis heute entdeckt man am UNESCO-Welterbe Limes in Obernburg — neben viel beachteten Fundkomplexen wie Benefiziarierstation, Gräberfeld und Jupitergigantensäule — kleine Preziosen aus der Antike.
Sie stammen aus allen erdenklichen Orten der Stadt und der Gemarkung. Meist verschwanden sie aus den unterschiedlichsten Gründen in Kellern, Speichern und Archiven. Dort legte sich Staub über sie.
Die Ausstellung »Wiederentdeckt!« widmet sich diesen vergessenen Obernburger Römerschätzen. Sie ist eine spannende Spurensuche.
Sie ermittelte in privaten Sammlungen, stöberte in Nachlässen, recherchierte in Akten und Archiven sowie mit öffentlichen Aufrufen. Manchmal half auch der Zufall.
Leihgeber der Exponate sind Finder und Erben, Kirche und Staat. Zutage treten Stories, Fakten und Indizien, die sich zu einem lebendigen Puzzle runden. Sichtbar wird die vielgestaltige und außergewöhnliche Geschichte einer Stadt.

Römermuseum der Stadt Obernburg am Main
Untere Wallstraße 29A
Öffnungszeiten Museum:
Mittwoch und Donnerstag: 14–16 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertage: 14–17 Uhr
Öffnung für Besuchergruppen nach Vereinbarung
Museums- und Stadtführungen nach Vereinbarung
Kontakt

Siehe auch: Römermuseum Obernburg

E-Mail: tourismus@obernburg.de

Bilder: Eric Erfurth, Römermuseum Obernburg