Stadt Obernburg Stadt Obernburg

Autorenlesung: Barbara von Wickede

Uhr

Veranstaltungsort: Römermuseum Obernburg
Untere Wallstraße 29a
63785 Obernburg
Autorenlesung im Römermuseum: Barbara von Wickede – Der Wille der Götter. Roman am Limes

Autorenlesung im Römermuseum

Internationaler Museumstag, Sonntag, 19. Mai 2019, 16 Uhr

 

Barbara von Wickede – Der Wille der Götter. Roman am Limes

 

Drei junge Menschen, eine Grenze und zwei Welten. Es geht um Aufruhr und Flucht, Freiheit und Liebe. Die Handlung spielt im Jahr 146 nach Christus, doch der frische, fesselnde Roman spiegelt allgegenwärtige Wünsche. Muha, Frija und Serenus sind die Protagonisten und führen die Handlung der erfolgreichen literarischen Premiere „Rabe und Capricorn“ der Autorin fort. Der germanische Fürstensohn Muha flieht aus römischer Gefangenschaft in seine Heimat. Dabei trifft er auf den jungen römischen Offizier Serenus, der sich in Muhas Schwester Frija verliebt.

Die abenteuerlichen Wege der Helden führen entlang des Limes, der als UNESCO-Welterbe geadelten Trennlinie zwischen den Kulturen der Römer und Germanen. Der berühmte Grenzstreifen zwischen Rhein und Neckar, der in Obernburg auf den Main stößt, wird Ort der Geschichten.

Der Eintritt zur Veranstaltung am Internationalen Museumstag ist frei.

Zur Autorin des Bandes:
Barbara von Wickede, geboren 1962, wuchs am Limes im Odenwald auf. Sie studierte Sinologie und Asiatische Kunstgeschichte. Ihre literarische Premiere „Rabe und Capricorn“, die in „Der Wille der Götter“ fortgeführt wird, liegt mittlerweile in der 2. Auflage vor.

Barbara von Wickede lebt, nach einem längeren Aufenthalt in Peking, in Kirchzell im Odenwald.

Die historische Fachberatung für den Roman übernahm Dr. Bernd Steidl, Stellvertretender Direktor der Archäologischen Staatssammlung München.

Die sprachliche Beratung für das Lateinische lag in Händen von Oberstudiendirektor Uli Koch, Schulleiter des Karl-Ernst-Gymnasiums in Amorbach.

 

Foto: Barbara von Wickede