Stadt Obernburg Stadt Obernburg
Unsere Stadt Obernburg a.Main
Obernburg leuchtet
Stadtteil Eisenbach
Blick vom Main auf Obernburg
OBB-Blick-vom-Adel.jpg

Inklusion in Bayern

06.06.2016
Miteinanderpreis 2016.

inclusion-2016.JPG

Mit dem „Bayerischen Miteinander-Preis 2016" sollen besonders gelungene Projekte der Inklusion von Menschen mit Behinderung ausgezeichnet und einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt werden. Die positiven Beispiele sollen anschaulich demonstrieren, was Inklusion bedeutet: Menschen mit und ohne Behinderung leben, arbeiten, lernen und wohnen miteinander — und zwar von Anfang an.
Gemeinsam mit dem Radiosender ANTENNE BAYERN hat Sozialministerin Emilia Müller den Miteinander-Preis unter der Schirmherrschaft von Anna Schaffelhuber ins Leben gerufen. Als wichtige Aktion unterstützen der TV-Sender SAT.1 BAYERN und der Bayerische Landesbehindertenrat den Preis. Aus jedem Regierungsbezirk wählt eine Jury unter dem Vorsitz von Sozialministerin Müller ein Inklusionsprojekt aus, das mit 2.000 Euro prämiert wird. Insgesamt ist der Miteinander-Preis mit 14.000 Euro dotiert.

Teilnahmebedingungen
Für den Miteinander-Preis können Projekte aus allen Lebensbereichen eingereicht werden, die mit viel Engagement eine lebendige Inklusion von Menschen mit Behinderung in Bayern stützen:
Sie sind Teil eines Netzwerkes, das sich eine inklusive Gesellschaft zum Ziel gesetzt hat?
· Ihr Projekt hat Vorbildfunktion und/oder setzt neue, kreative und unkonventionelle Lösungs¬ansätze zur Inklusion um?
.• Was Sie gelernt und erreicht haben, ist über-tragbar und nutzbar für andere?
Dann bewerben Sie sich bis zum 19.08.2016 für den Miteinander-Preis 2016 (es gilt das Datum des Poststempels).
Elektronisch (per E-Mail)
Dieser Bewerbungsbogen steht im Internet zum Herunterladen zur Verfügung unter www.miteinanderpreis.de.
Ihre Bewerbung senden Sie bitte per E-Mail an miteinander@stmaslayern.de

Postalisch
Den ausgefüllten Bewerbungsbogen
senden Sie per Post zurücksenden an
Bayerisches Staatsministerium
für Arbeit und Soziales, Familie und Integration
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Winzererstraße 9
80797 München
Ablauf und Organistorisches
Bewerbungsschluss: 19. August 2016
Die Teilnahme ist kostenlos, es fallen keine Bearbeitungsgebühren an.
§ Auswahlprozess und Entscheidung über die Nominierten bis Ende September 2016.
· Die Entscheidung über die Preisvergabe liegt allein bei der Jury und wird im Rahmen der Preisverleihung bekannt gegeben.
· Die Preisverleihung findet am 21. Oktober 2016 in München statt.
· Für das Verfahren der Preisvergabe und Ent-scheidung der Jury des Miteinander-Preises 2016 ist der Rechtsweg ausgeschlossen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte per Mail an miteinander@stmaslayern.de oder telefo¬nisch an 089 1261-1660 (Bürgerbüro des Sozialministeriums)

„Menschen mit und ohne Behinderung wohnen, arbeiten und verbringen ihre Freizeit ganz selbstverständlich miteinander. Das ist gelebte Inklusion. Stellen Sie uns Ihr Projekt vor: Zeigen Sie uns, wie und wo Inklusion in Bayern besonders gut funktioniert. Machen Sie mit beim Miteinander-Preis!"
Emilia Müller, MdL, Staatsministerin

„Als Hochleistungssportlerin will ich immer die Beste sein. Als Schirrnherrinfür den Miteinander-Preis will ich wissen, wo die Besten in Bayern sind. Sie haben ein Projekt, das Menschen mit und ohne Behinderung zusammenbringt? Dann bewerben Sie sich jetzt — das Bayerische Sozialministerium sucht die besten inklusiven Projekte. Der Miteinander-Preis wartet!
Anna Schaffelhuber, 5-malige Goldmedaillengewinnerin bei den Winter-Paralympics in Sotchi und Weltbehindertensportlerin

Kategorien: Pressemitteilung Stadt Obernburg, Rathaus & Bürgerservice